KartäuserKirche Köln

Kantor Thomas Frerichs

"Musik ist ein Echo auf das ganze Leben", befand Pfarrerin Silke Grigo am 4. September 2005 in ihrer Predigt zur offiziellen Einführung unseres Kantors. Und Thomas Frerichs deckt in der Tat mit seiner musikalischen Vielfalt das ganze Leben ab. Neben der klassischen Kirchenmusik spielt er Jazz, Blues, Pop, Schlager, kölsche Lieder und vieles mehr. Geschätzt wird er auch für seine Improvisationen, die er meist am Ende der Gottesdienste auf dem Klavier spielt.
Thomas Frerichs wurde 1970 in Oldenburg geboren und absolvierte sein Studium der Kirchenmusik in Herford und Köln. In Köln fühlt er sich so wohl, dass er sich selbst als "kölscher Friese" bezeichnet. Die Kölner Gemeindeglieder kennen ihn schon seit November 1999. Seit dieser Zeit war er als nebenamtlicher Kirchenmusiker beschäftigt. Es war den Gemeindegliedern der Kartäuser- und der Lutherkirche ein besonderes Anliegen, die Festanstellung des Musikers durchzusetzen, was 2005  auch geschah. 

Kantor Thomas Frerichs dirigiert Chor an der Kartäuserkirche

Frerichs leitet u. a. drei Chöre, den klassischen Lutherchor, den Kinder Südchor und den Südstadtchor, der Pop, Jazz und Gospel singt. 
Er bekam schon als Kind Klavierunterricht. Die Neigung zur Improvisation hatte er schon sehr früh, als er ABBA-Songs aus dem Radio nachzuspielen versuchte. 
Durch den Organisten Michael Busch in seinem Heimatort ist er an den Beruf herangeführt worden. Thomas Frerichs sang dort in den Chören und legte  Prüfungen für nebenamtliche Kirchenmusiker ab. Popmusik ist ein Schwerpunkt seiner musikalischen Arbeit, sei es in der Gemeinde oder in außerkirchlichen Projekten, wie Begleitung von Solisten und Chören, Komposition 

Kantor Thomas Frerichs am Klavier