KartäuserKirche Köln

Predigtreihe "Schöpfung - die vier antiken Elemente": Erde

Bei der Predigtreihe "Schöpfung - die vier antiken Elemente" geht es am Sonntag, 22. Juli 2018, 9.45 Uhr, in der Kartäuserkirche, Kartäuserkirche 7, um Erde. Nur ein kleiner Teil der Welt besteht aus trockenem Land und nur ein kleiner Teil dieses Landes eignet sich zu Besiedelung durch Tiere, Pflanzen und Menschen, die sich diesen Lebensraum teilen müssen. Es gibt auf der Erde einen Rohstoff, den es neben Wasser vordergründig im Überfluss gibt. Sand. Aber das ist ein Irrtum. Was es damit auf sich hat und wie der Verteilungskampf um diesen immer kostbarer werdender Rohstoff das Leben von Menschen bestimmt, wird Thema sein.
Predigtreihe "Schöpfung - die vier antiken Elemente": Erde

In der kirchlichen, theologischen Welt wird zunehmend das Thema "Grüne Reformation" behandelt. Die Erkenntnis macht sich breit, dass der Mensch möglicherweise NICHT die Krone der Schöpfung ist, in dem Sinne, dass er mit der Erde machen sollte, was er machen kann, sondern sie pfleglicher zu behandeln hat. An vier Sonntagen wollen Vikar Tim Lahr und Pfarrer Mathias Bonhoeffer das Thema ein wenig beleuchten vor dem Hintergrund der vier antiken Elemente. Nach antiker Auffassung bestand alles auf der Welt aus diesen Elementen in je wechselnden Mengenverhältnissen.

zurück