KartäuserKirche Köln

Ein Gottesdienst über die Vergänglichkeit

"Der Mensch, vom Weibe geboren, lebt kurze Zeit und ist voll Unruhe, geht auf wie eine Blume und welkt" (Hiob 14,1-2A), heißt es in der Bibel. Dieser Vers steht im Mittelpunkt des Gottesdienstes über die Vergänglichkeit, der am Sonntag, 17. November, 9.45 Uhr, in der Kartäuserkirche Köln, Kartäusergasse 7, gefeiert wird. Alle sind herzlich eingeladen.
Ein Gottesdienst über die Vergänglichkeit

Die Novembertage mit ihren herabfallenden Blättern führen einem die Vergänglichkeit des Lebens vor Augen. Hiob, der von Leiden geplagt ist, klagt Gott die Kurzlebigkeit des Menschen.

Ein Gottesdienst mit Vikar Tim Lahr und Kantor Thomas Frerichs.

zurück