KartäuserKirche Köln

12.06.2021 20:30 Uhr Gift-Eine Ehegeschichte

gespielt vom Ensemble der Frame Company

Ein Mann und eine Frau treffen sich nach zehn Jahren auf dem Friedhof wieder. Hier liegt der Leichnam ihres gemeinsamen Kindes, der umgebettet werden soll, nachdem man im Boden Gift gefunden hat.

Beide sind mit dem Verlust des Kindes sehr unterschiedlich umgegangen. Er ist nach Frankreich gegangen, hat versucht, ein neues Leben zu beginnen, hat eine neue Frau und wird bald wieder Vater. Sie ist im gemeinsamen Haus geblieben, eingeschlossen in ihrer Trauer und kann den Gedanken an Veränderung nicht ertragen.

GIFT ist eine tastende Suchbewegung zweier Menschen nach der Möglichkeit, die Vergangenheit zu akzeptieren, in gemeinsamer Erinnerung Ruhe zu finden und Vertrautes wieder zuzulassen. Dabei lässt das Stück selbst in der tiefsten Tragik des Lebens auch komische Momente aufblitzen.

Die Veranstaltung findet outdoor im Innenhof der Kartäuserkirche statt. Je nach aktuellen Corona-Bestimmungen kann die Veranstaltung bei schlechtem Wetter auch kurzfristig nach innen verlegt werden. Zugang kann nur bei Nachweis eines aktuellen Tests (48h), einer vollständigen Impfung oder einer genesenen Corona-Infektion gestattet werden. Während der Vorstellung besteht Maskenpflicht.

SIE – Nicole Kersten

ER – Jonas Gruber

Regie – Roland Riebeling

Bühne – Res Ingold

Musik, Sounddesign – Yuka Otsuki

Regieassistenz – Kosta Tsourouflis

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs-GmbH, Berlin

www.kiepenheuer-medien.de

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln und einem Stipendium des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Spieltermine von Präsenzveranstaltungen, Tickets und Spielplanänderungen stets aktuell unter:

http://www.frame-company.de

zurück